4. Woche

24.06.2012

Halbfinalleeee....ohohohooooo.....ja, der FC Red Wheaten hatte Bergfest und wurde an diesem Wochenende vier Wochen alt....natürlich waren inzwischen alle Talentscouts da und haben sich ihre Favoriten ausgeguckt....leider macht uns das Wetter hier und da einen Strich durch die Rechnung und lässt aus geplanten Rasenspielen in offenem Stadion dann doch Hallenspiele werden....aber was sollen wir machen?!....wir haben ja schließlich erst Sommer...;-)....die Mannschaft macht sich jedenfalls hervorrragend, hält den Trainingsplan präzise ein, überrascht die Cheftrainerin jeden Morgen mit enormen Fortschritten und Veränderungen....und hält das Team hinter dem Team richtig auf Trab mit der Entsorgung ihrer Hinterlassenschaften...."..also mal ehrlich, Leute, in dieser Hinsicht könntet Ihr echt mal an Euch arbeiten..."...:-)))


18.06.2012

So, endlich sind wir wieder da....die elf Red Wheatens entwickeln sich Tag für Tag ein stückweit mehr in Richtung "Hund".....inzwischen (halloooo, Mike...) sind da sogar Beine "unten rausgewachsen"....huuuu, doch keine neue Rasse "Teckelbacks"....*grins*.......nee, ernsthaft, sie sind soooooo klasse!!!....jeden Morgen haben sich die Köpfchen wie durch Zauberhand etwas verändert....die Koordination  von Vorderteil und "Pöppes" klappt auch immer besser....sie reagieren schon so toll, wenn ich sie rufe...natürlich mit dem Motes`schen Mannschaftsruf "Babiiiiiiiies".....:-)))))).....dann heben sich die Köpfchen, suchen noch etwas die Richtung, ordnen ein, starten los und krabbeln am besten alle Mann auf meinen Schoß.....übereinander, untereinander, sich gegenseitig in die Ohren beißend....wahre Geschwisterlieben eben....:-)...seit einigen Tagen ist der Indoor-Rasen aufgestellt.....naja, das war anfangs nicht ganz so einfach....logo, I-Pünktchen hat es sofort begriffen....er sah den Rasen, schnuppert kurz, watschelt drauf, Pöppes runter, strullern, alles roger..."the brain" eben....:-).....aaaaber der Rest der Mannschaft....Leute, Leute, das war Schwerstarbeit....1,5 Tage habe ich zehn Red Wheatens wieder und wieder auf `s Gras gesetzt und wieder und wieder haben alle zehn sich gesetzt, gelegt, gespielt...um dann irgendwann außerhalb des Rasens auf den "Inkontis" Pippi zu machen....muuuaah!!!!......aber keine Sorge, wir können Entwarnung geben...inzwischen lösen sie sich ganz brav (auch! :-))))))) auf dem Rasen.